bawag_9-10

Файл 3. bawag_9-10.pdf

 

Прокуратура Вены

 

СПРАВКА о документах, связанных со злоупотреблениями австрийского банка BAWAG для вывода денег из фирм Mobiltel-Holding GmbH – MTEL Holding GmbH/STRIPE Investments Sari – Mobilkom AG, болгарского Mobiltel EAD (Mobiltel AD) в период с 01.01.2001 до 31.12.2004.

Упоминаемые персоналии: Helmut Elsner, Dkmf. Johann Zwettler, Mag. Dr. Christian Büttner, Mag. Peter Nakowitz, Herbert Cordt

 

Staatsanwaltschaft Wien Mobil-Tel JV1753-23/07 I

 

Republik Osterreich

Landesgericht fur Strafsachen Wien

 

1082 Wien, LandesgerichtsstraBe 11

Tel : 01/40127-0

Fax: 01/40 127 – 32 42

Bitte nachstehende Geschaftszahl in allen Eingaben anfiihren: 242 Ur 142/07v

 

Landesgericht fur Strafsachen Wien, Beschluss 1 .06.2007 – Richterin Dr. Gerda Krausam

Republik Osterreich : Landesgericht fur Strafsachen Beschluss : In der Strafsachen gegen Helmut Elsner u .a. wegen §§153 u.a. StGB wird die Finanzmarktaufsicht – FMA 1020 Wien, PraterstraBe 23 GemaB § 145a (1) Z. 1,2,3 stop ersucht and angewiesen, samtliche Unterlagen zur Transaktion EMTF – Mobiltel-Holding GmbH – MTEL Holdin GmbH/STRIPE Investments Sari – Mobilkom AG liber die Anteile der bulgarischen Mobiltel EAD nachmals Mobiltel AD fur den Zeitraum von 01.01.2001 bis 31.12 . 2004 vorzulegen.

Be2riindun2: Beim Landesgericht fur Strafsachen werden gegen Helmut Elsner, Dkmf . Johann Zwettler, Mag. Dr. Christian thinner, Mag . Peter Nakowitz, Herbert Cordt and U.T. Vorerhebungen wegen des Verdachtes der Untreue nach §§153 (1) (2) u. 12 StGB gefi.ihrt. Demnach steht Helmut Elsner in Verdacht, sich im Wege des Herbert Cordt uber die diesen zurechenende CORDT & Partner Management- and Finanzierungsconsulting GmBH and HFRC Privatstiftung einen privaten Anteil am Verkauf des bulgarischen Mobilnetzbetreibers MOBILTEL EAD, nachmals MOBILTEL AD, gesichert zu haben . Helmut Elsner, Dkfm. Zwettler, Mag.Dr. BUTTNER and Mag. Nakowitz sind verdachtig, ihre Befugnis als Vorstand – teilweise als Generalsekretar – der BAWAG missbraucht zu haben, indem sie durch die Gestaltung der Rechtsgeschafte im Zusammenhang mit der MOBILTEL – TRANSAKTION 2002 bis 2004 der BAWAG nicht den ihr gebiihrenden Anteil am Verkaufserfolg der Mobi1TEL zuwandte. Weiters besteht der Verdacht, dass 2001 bis 2004 rund 75 Mio. Euro, die der BAWAG als Ertrag aus der MOBILTEL – Transaktion zustanden, uber vier US Gesellschaften an die liechtensteinischen Stiftungen der BAWAG (BENSOR; BIAMO usw. ) geleitet wurden, die mit diesem Geld ihr aus den Sondergeschaften mit Dr. Flottl ruhrendes Schein-Obligo bei der BAWAG verringerten and zur Verschleierung der Verluste beitrugen . Fur diesen bei redlicher wirtschaftlicher Betrachtung zwecklosen Umweg fiel eine Provision von rund 1 Mio . USD an, die in wirtschaftlicher Betrachtung die BAWAG zahlte. Elsner, Dkfm. ZWETTLER; Mag. Dr. Buttner and Mag. Nakowitz stehen im Verdacht, durch Beteiligung der Gestaltuing dieser Transaktion ihre Befugnis als Vorstand – tells als Generalsekretar – der BAWAG wissentlich missbraucht and die BAWAG dadurch im AusmaB der Provisionen am Vermogen geschadigt zu haben.

Die Mobilkom AG kaufte die bulgarische MOBILTEL 2004 um 1,6 Mrd . Euro, soll aber kurz- einige Monate bis eineinhalb Jahre- zuvor die Kaufmoglichkeit urn deutlich geringere Betrage (rund 700 Mio. Euro) ausgeschlagen haben. Die OIAG soll den Ankauf damals auch

untersagt haben. Es besteht der Verdacht der Untreue gegen unbekannte Tater aus dem Kreis der MOBILKOM, deren Mutter TELEKOM and der OIAG.- Zur naheren Aufklarung der Sachverhalte sind die Auskunfte unbedingt erforderloch and im Hinblick auf die hohen Schadenssummen auch verhaltnismaBig.

Landesgericht fur Strafsachen Wein 1082 Wien, Landesgerichtsstr. 11 Abt. 242, am 01 .06 .2007 (Dr. Gerda Krausam/Richterin)