bawag 30-41

Файл 7. bawag_30-41.pdf

Федеральное ведомство уголовной полиции Министерства внутренних дел Республики Австрия
Правовая помощь по делу Ариэля ШАРОНА и Авигдора ЛИБЕРМАНА (взяточничество, принятие подарков)
И
Правовая помощь по делу Авигдора ЛИБЕРМАНА
подозреваемого во взяточничестве в ходе выборов или всенародного голосования.
Вена, 15.01.2007
Тема: Уголовное дело против Филиппа Беннетта (Phillip Bennett)

1) Выписки из банковских счетов
2) Подозрение в отмывании денег
3) Подозрение в злоупотреблении доверием

Выписки со счетов о переводах, связанных с банком BAWAG

Упоминаемые персоны: Cyril KERN, Konrad Paul ACKERMANN, Konrad Georg ACKERMANN, BRAUN GOLDBERG
Упоминаемые фирмы: GALONIA ETABLISSEMENT, BAWAG

Ordner : B .M .I Bundeskriminalamt

1 689 833/1-II/BK34W33

Rechtshilfe AVGIDOR LIEBERMANN , ARIEL SHARON Bestechung Geschenkannahme

Ordner 2 – Kopie

BUNDESMINISTERIUM fur INNERES BUNDESKRIMINALAMT

1 689 833/1-II/BK/34W22 Grundzahl

LIEBERMANN Avigador – Rechtshilfe

Verd . D.Bestechung bei einer Wahl oder Volksabstimmung

SHARON-ARIEL Rechtshilfe Verd . D. Geschenkannahme durch Beamte

BMI Republik Osterreich

Bundesministerium fur Inneres Generaldirektor fur die Offentliche Sicherheit

Bundeskriminalamt „SOKO Flip”

Josef Holaubek-Platz 1 A-1090 Wien

Bearbeiter : Herb, Al Telefon : 0043- 1 24836/85298 Fax : 0043- 1 24836/85290

GZ: 2072 806/1-11/0C/118 Wien, am 15 .01 .2007

Betreff: Strafsache gg. Phillip Bennett, u.a. wegen §153 StGB

1) Kontooffnungsbeschluss des LG f .Strfs .Wien. vom 27 .11 .2006

GZ: 242 Ur 92/06i

2) Verdacht der Geldwascherei

Firma Galonia Etablissement/ Liechtenstein Kern Cyril, 06.10.1930 geb. u .a

– Mitteilung der Finanzmarktaufsicht, vom 07 .11 .2006

Ermittlung der israelischen Polizeibehorden im Jahre 2003 (Ermittlungsersuchen bzw. Rechtshilfebegehren der FIU-Israel)

3) Verdacht der Untreue

Firma Galonia ETABLISSEMENT/Liechtenstein Mag . Peter Nakowitz 17 .04.1963 Dr. Wolfgang Flottl, 01 .10.1955, geb.

Sachverhaltsmitteilung

64 St 39/05 d

Staatsanwaltschaft Wien

ubernommen am 23 .01 .2007 Steiner (handschriftliche Notiz)

Inhaltsverzeichnis

1 .Vorbemerkungen 3 2. Meldung der FMA 3 3. Vorgenommene Erhebungen 4

  1. Zur Galonia Etablissement – samt Konten 4

4 .1 Kto.Nr. : 00151-083-846 GBP, eroffnet am 01 .10.1993 5

4.2 Kt.Nr. : 00151-084-966 USD erOffnet am 01 .07.1994 5 4.3 Kto.Nr. : 00151-112-486 USD – Termineinlagenkonto 5

  1. Detaillierte Kontenauswertung : Nr. 00151-084-966 USD 6 5.1 Eingange and Ausgange der Transaktionen 7 5.2 Zahlung der Lettson Holding LTD ./Bahamas am 5 .4 .2005 8 5.3 Ausgange and Anzahl der Transaktionen 9 6. Transaktionen in Hohe von USD 1, 5 Mio . (kurzfristiges Darlehen 10
  2. Personen-/Firmendaten – weitere Erhebungen 11

7 .1 Kern Cyril, 06 .10.1930 geb ., britischer Stbg 11 7 .2 BRAUN GOLDBERG 11

  1. Tatverdacht 13 8.1 Verdacht It.do. Beschluss vom 27.11 .2006 — LG f. Strafsachen Wien

13 8 .2 Verdacht It. Aussagen von Dris . Flottl 13 8 .3 Verdacht It. Ersuchen der israelischen FIU im Jahr 2003 14

  1. Anregungen 15

Beilagenverzeichnis 16

1 .Vorbemerkungen

In der im Betreff genannten Strafsache wird Bezug genommen auf den do. Gerichtsbeschluss (GZ 242 Ur 92/06i) vom 27 .11 .2006 in dem der BAWAG- PSK aufgetragen wurde das Konto mit der Nr. 00151 084 9666 lautend auf Galonia Etablissement, FL-9495 Triesen zu offnen and Geschaftsunterlagen dem Bundeskriminalamt, SOKO BAWAG, auszufolgen. Der Beschluss wurde dem angefuhrten Bankinstitut ubermittelt . In der Folge wurden bezughabende Unterlagen ausgefolgt.

Ober das Ermittlungsergebnis wird wie folgt berichtet.

Beilage 1

Hier darf vorweg festgehalten werden, dass in dieser Causa beim LG f. Strafsachen Wien noch folgende Bezugszahlen bestehen:

STA Wien zu GZ : 2 St 266/03 b-4 (Einstellung gem. §90 StPO per 16.12.2003) LG . F. Strafsachen Wien, GZ: 274 HS 12/03 bzw. BMJ -4001480/0003- IV .1/2006 (Rechtserhilfeersuchen aus Israel)

  1. Meldung der FMA:

Mit Datum 7.11 .2006 wurde durch die FMA ein Schreiben an die Geldwaschemeldestelle des BM .I weitergeleitet, wonach die Bankenaufsichtsbehorde im Zuge des gegen die BAWAG P .S .K. laufenden Ermittlungsverfahrens auf verdachtige Transaktionen gestof3en sei . Diese Transaktionen waren Ober Konten der BAWAG P .S .K. , lautend auf die in Liechtenstein etablierte Gesellschaft „GALONIA Etablissement”, abgewickelt worden.

Auf die konkreten Verdachtsmomente ging die FMA in ihrem Schreiben nicht ein .

In diesem Zusammenhang wurden durch die FMA folgende Unterlagen ubermittelt:

  • Schreiben der BAWAG P.S .K., vom 27.09 .2006, samt Ubermittlung do. vorhandener Bankunterlaen betreffend der GALONIA ETABLISSEMENT, nach Anf rage durch die FMA, vom 19 .09.2006.
  • Stellungnahme der BAWAG P.S .K. vom 06.10 .2006 zur GALONIA ETABLISSEMENT, nach Anf rage durch die FMA, vom 29 .09 .2006,

In dem Antwortschreiben begrundet die BAWAG P.S.K. warum es zu keiner Prufungshandlung in Richtung Geldwasche- oder Terrorismusfinanzierungsverdacht bezuglich der gegenstandlichen, auf betroffenenen BAWAG –Konten erfolgten Transaktionen gekommen ist and in weiterer Folge keine Verdachtsmeldung nach §41/1 BWG erstattet wurde.

Beilage 2,3 and 4.

  1. Vorgenommene Erhebungen:

Zu der im Beschluss genannten Kontoverbindung als auch zu der eingetragenen Firmenbezeichnung wurden auch das .BK, SOKO BAWAG, Erhebungen vorgenommen, woruber wie folgt berichtet wird:

  1. Zur GALONIA ETABLISSEMENT samt Konten

Die genannte Firma ist in Liechtenstein domiziliiert . Es handelt sich laut Handelsregisterauszug seit 27.03. 1974 registrierte Gesellschaft (Stiftung) mit Sitz in FL-9495 Triesen, im Sand 435.

Als Reprasentant sowie Verwaltungsrat mit Einzelzeichnungsrecht fungierte NEGELE Gilbert bis 24 .01 .1994. Seither scheint Dr. Konrad Paul ACKERMANN, CH-9322 Egnach, Langgreut, in dieser Funktion auf.

Siehe beiligenden Handelsregisterauszug, Beilage 3.

Folgende Kontoverbindungen wurden fur die GALONIA ETABLISSEMENT bei der BAWAG P.S.K eroffnet.

4 .1 Kto.Nr. 00151-083-846 GBP, eroffnet am 01 .10.1993 -Kontoeroffnungs- and Unterschriftsprobenblatt

Zu diesem Konto gab es laut BAWAG –Stellungnahme einen Kreditvertrag mit der GALONIA ETABLISSEMENT, vom 20 .12 .1993, Ober GBP 10 .Mio., welcher per Oktober 1994 beendet worden ist.

4 .2 Kto. Nr. 00151-084-966 USD, eroffnet am 01 .07 .1994:

– Kontoeroffnungs- and Unterschriftsprobenblatt Zeichnungsrecht fur Dr . Konrad Paul ACKERMANN and Konrad Georg ACKERMANN seit 22 .07.1994.

Zu diesem Konto besteht nach wie vor ein Kreditvertrag der GALONIA ETABLISSEMEN, vom 10.08.1994. Damaliges Volumen in Hohe von USD 10 Mio. Die Abdeckung dieses Kredites erfolgte per Oktober 2002, seither haftet laut BAWAG lediglich ein Restsaldo i .H .v. USD 14 .000 .- aus.

4.3 Kto .Nr. : 00151-112-486 USD – Termineinlagenkonto:

An Hand beiliegender Auszuge zu beiden Konten ist ersichtlich, dass am 23 .07.2004 ein interner Ubertrag in Hohe von USD 4 Mio . vom Kto . Nr. 00151-084-966 USD zu Gunsten des Kontos Kto.Nr. : 00151-112-486 USD erging, welcher per 03.08.2004 wiederum als Ausgang verbucht ist.

Laut erwahnter Stellungnahme der BAWAG P .S.K. gegenuber der FMA wurden Ober dieses Konto Veranlagungen durchgefuhrt and die daraus erzielten Enrage in weiterer Folge wiederum auf das Konto-Nr . : 00151-084-966 USD (Siehe Pkt. 4 .2) zu ubertragen. Die seitens der BAWAG P .S.K beigelegten Unterlagen, datiert mit 23 .05.2005 bis 20.06 .2005 (samt Schlussbestatigung per 22 .08.2006) stellen durchgefuhrte Veranlagungen (Termineinlagen) fur einen Zeitraum von jeweils 7 Tagen dar.

Beilage 2 and 4

  1. Detaillierte Kontenauswenung : Nr. 00151-084-966 USD:

Nach Ausfolgung des do . Gerichtsbeschlusses an die BAWAG P .S .K. wurden von diesem Bankinstitut Geschaftskontounterlagen ausgefolgt . Diese Unterlagen wurden gesichtet, geordent and in eine Ubersicht gebracht.

Es liegen Belege fur den Zeitraum vom 30 .06 .1999 bis 30.06.2005 vor, die separat in eine Excel Datei aufgenommen and ausgewertet wurden.

Aus den Geldflussen bzw . Transaktionen kann festgestellt werden:

Insgesamt wurden in angefuhrten Zeitraum

Eingange von USD 53, 370.279, 25 bzw. Ausgange von USD 33,285.535, 52 Verzeichnet.

(Bemerkt wird, dass fur die Erstellung der EXCEL –Datei vorerst lediglich Betrage ab USD 20 .000 .- hera

Anzahl : Betrag insges . : Begunstigter : Zeitraum : Verwendung:

34x

laut Bankbeleg in New York USD

Wohnhaft (naheres 35,197.437,55

unbekannt)

13-03-2001 bis 15.03.2006

1 x USD 319.974,52

LETTSON HOLDING LDT/Bahamas, Firma Dr. Flottl jun .) 05 .04 .2005 1x USD 802.795,73 LIBRA FINANCE 08.10.1999

S .A .fTortola, BVI

1x USD 2 .100 .071,45

SEDIAN OVERSEAS Ltd. (It.Bankbeleg auf Zypern etabl .) 07 .05 .2005

1x USD 5,350 .000 .-

UC FINANCIAL LTD . /Bahamas 31 .10 .2002 1x USD 1,500.000.- Y. MONDE 02.12.2004

5x USD 9,100 .000 .-

Veranlagungen

Gesamtsumme :

Ubertrag intern- Kto .Nr : 00151-113- 486 USD

01 .06.2005 bis 29.6.2005 USD 53,370.279,25

ngezogen wurden)

Beilage 1

5.1 Eingange and Ausgange der Transaktionen (siehe auch Beilage 5)

Die Kontounterlagen wurden gesichtet and in eine Auflistung (Exel-Datei) gebracht.

Bezuglich weiterer Details wird auf die angeschlossenen Auswertung, Format Excel, Ober die verbuchten Eingange verwiesen.

Zusammenfassend wird aufgelistet:

5 .2 Zahlung der Lettson Holding LTD ./Bahamas am 5 .4.2005

Auffallend unter den o.a. Eingangen ist eine Zahlung der Firma LETTSON HOLDING LTD., mit Sitz auf den Bahamas in Hohe von USD 319 .974,52, vom 05 .04 .2005.

Bei der Firma LETTSON HOLDING LTD . handelt es sich urn eine Firma des Dr.Flottl jun. Aus den ha. Erhebungen ist bekannt, dass eine Firma mit dieser Bezeichnung zur Abwicklung von Vermogensverau(3erungen Dris Flottl, nach Eintreten der Spekulationsverluste im Jahre 1998, eingesetzt wurde.

Die aus den Vermogensveraul3erungen erzielten Erlose sollten deshalb aufgrund einer zwischen Dris Flottl jun. Und BAWAG bestehenden Vereinbahrung, zum Ausgleich der entstandenen Verluste, an die BAWAG ruckgefuhrt werden.

Auf den moglichen Zusammenhang der laut Kontoubersicht/Beleg festgestellten Transaktionen vom 05.04.2005, zu Gunsen der GALONIA ETABLISSEMENT, in Hohe von USD 319.974,52 wird im nachfolgenden Punkt naher eingegangen.

5 .3 Ausgange and Anzahl der Transaktionen (Siehe auch Beilage 6)

Die Kontounterlagen wurden gesichtet and in eine Auflistung (Excel-Datei) gebracht. Bezuglich weiterer Details wird auf die angeschlossenen Auswertung, Format Excel, Ober die verbuchten Ausgange verwiesen.

Zusammenfassend hier aufgelistet:

Anzahl : Betrag

insges . :

Begunstigter: Zeitraum: Verwendung:

7x USD BRAUN+GOLDBERG 15.09.1999

4,355.765,96 ATTORNEY TRUST bis

(It. Bankbeleg in New York etabl .)

28.03.2006

5x USD M.J.S INC.

1,713 .471,91 1x USD KERN CYRIL,CAPE 11 .01 .2002 Kurzfristiges

1,500 .000 TOWN Dahrlehen 5x USD M.J .S INC. 22 .06.2004

1 .713 .471, 91 bis

25 .11 .2005 3x USD SANTIAGO 06.06.2005

2 .750.221,94 FINANCE LTD . bis

21 .12.2005 3x USD SEDIAN OVERSEAS 03 .08.2004

3.918.971,36 Ltd. bis

11 .08.2005 1x USD SPINNERGEM 11 .11 .2004 1 .980.017,74 DIAMONDS. LTD,

Limassol/Zypern 3x USD TALBIYA B . 15 .06 .2001

1 .539.744,23 Investments LTD. bis

14.02.2002 5x USD UC FINANCIAL LTD . 11 .05 .2004 Gewinnausschuttung

2.389.651,47 bis

22.11 .2005 5x USD 10, Ubertrag intern- 23.07 .2004 Veranlagungen

100.000 .- Kto.Nr. : 00151-113- bis

486 USD 22.06 .2005 Gesamtsumme USD

33,385.535,52

6. Transaktionen in Hohe von USD 1, 5 Mio . (kurzfristiges Darlehen): der GALONIA ETABLISSEMENT, zu Gunsten des KERN Cyril:

15 .01 .2002

Die im Rahmen der israelischen FIU-Ermittlungen eruierte vom BAWAG Konto-Nr: 10051106801 USD lautend auf KERN Cyril, per 15 .01 .2002 beauftragte Transaktion in Hohe von USD 1,5 Mio zu Gunsten der Bruder Gilad and Inbal SHARON (Sohne des damaligen israelischen Ministerprasidenten Ariel SHARON), auf ein Konto bei der DISCOUNT BANK in Tel Aviv/Israel, war laut FIU-Israel fur ein Darlehen, das Hr. SHAROn von KERN Cyril erhielt, bestimmt.

11 .01 .2002:

In Folge der aktuellen, durch die FMA an die Geldwaschemeldestelle Obermittelten Meldung vom 07.11 .2006 konnte im Zuge der Kontoauswertung festgestellt werden, dass dieses Darlehen ursprunglich von der GALONIA ETABLISSEMENT stammt. Konkret wurden namlich vom BAWAG-Kto-Nr. 00151-084-966 USD, lautend auf die GALONIA ETABLISSEMENT, 4 Tage zuvor(am11 .01 .2002) USD 1,5 Mio . auf das durch die FIU Israel bekannt gegebene BAWAG-Konto des KERN Cyril, mit der Nr. 10051106801, transferiert . Als Verwendungszweck dieser Transaktion scheint „kurzfristiges Darlehen” auf. Urn eine entsprechende Feststellung im Hinblick auf weitere Ober KERN Cyril gelaufene Geldflusse treffen zu kOnnen, ware die Einsicht in das auf diesem lautende BAWAG-Konto, mit der Nr . : 10051 106 801 USD, erforderlich.

17.12.2002: An diesem Tag erfolgte laut FIU-Israel die ROckzahlung des Darlehens an KERN Cyril wiederum auf dessen BAWAG-Konto Nr. 10051106801 USD, durch Gilad and Omri SHAROn von einem Konto der DISCOUNT BANK in Tel Aviv/Israel, in Hohe von USD 1,534 .700.- (ursprungliches Kapital samt Zinsen)

  1. Personen-/Firmendaten – weitere Erhebungen

7.1 Kern Cyril, 06.10.1930 geb ., britischer Stbq :

Aus der israelischen FUI-Mitteilung ist ferner ersichtlich, dass Ober ein BAWAG- Konto, mit der Nr . 10051 106 801 USD, ltd . auf KERN Cyril, mehrere Transaktionen gelaufen sind. Laut Ermittlungen der israelischen Polizeibehorden flossen die von KERN’s Konto Oberwiesenen Gelder im Auftrag eines israelischen Geschaftsmannes an Ariel SHARON and bestand der Verdacht, dass KERN als Mittelsmann zur Verschleierung der Herkunft der Gelder fungierte .

Durch die Geldwaschemeldestelle erfolgte auf Grund des Sachverhaltes per 17.09 .2003 eine entsprechende Anzeigeerstattung an die STA-Wien (Gz : 2St. 266/03-b4) welche jedoch mit 16 .12 .2003 gem §90 St.PO zuruckgelegt bzw. eingestellt wurde.

In diesem Zusammenhang, insbesondere zu naheren Untersuchung der gegenstandlichen Transaktionen wurde auch die Erlassung eines Kontooffnungsbeschlusses fur o.a BAWAG-Konto angeregt, welcher bis dato nicht erlassen worden ist.

Ferner wurde durch die israelischen Behorden in dieser Sache ein Rechtshilfeersuchen ubermittelt, welches bei LG Wien, zur do . GZ : 27 d. Hs 12/03 gefuhrt wird. Aus den bisherigen Erhebungen geht hervor, dass dieses Rechtshilfebegehren abgelehnt worden sei.

7.2 BRAUN GOLDBERG

Zu BRAUN GOLDBERG scheint in den Kontounterlagen lediglich ein Wohn- bzw. Firmensitz in NY10022, 110 East 59th Street/New York , auf . (naheres unbekannt)

Laut Internetrecherchen and der darin aufscheinenden, identen Anschrift handelt es sich hierbei um die Firma

BRAUN & GOLDBERG, Banking &Investment Law Lawyers,

Welche laut Internetauftritt auf verschiedenen Gebieten des Rechts tatig ist, u .a auf jenem des internationalen Bank- and Finanzrecht (siehe unter www .lawyers.com)

Die aus den Kontounterlagen ersichtlichen Uberweisungen (Siehe auch unter Pkt. 5.1 bzw 5 .3- Exceltabelle) im Auftrag bzw . zu Gunsten BRAUN & GOLDBERG durften somit zu treuen Handen dieser Firma gelaufen sein.

Hinsichtlich der weiteren, in den Kontounterlagen festgestellten, naturlichen bzw. juristischen Personen, welche als Auftraggeber bzw . Begunstigte aufscheinen, sind keine naheren Daten bekannt.

Eine genauere Ausforschung bzw . Identifizierung dieser Personen ist daher nicht moglich.

  1. Tatverdacht

8.1 Tatverddacht It. Do. Beschluss vom 27 .11 .2006 — LG f. Strafsachen Wien:

Hr. Mag. Peter NAKOWITZ war in der Funktionsperiode des Herrn Elsnber als GD viele Jahre Lang Leiter des Generalsekretariats . Ab 2001 ist Herr Mag . N . dann selbst zum verantwortlichen Vorstandsmitglied bestellt worden. In dem do. Gerichtsbeschluss ist als Begrundung angefuhrt, dass Dr . Flottl jun . Nach eigenen Angaben and durch Vorlage von Unterlagen verdachtigt ist, im Auftrag des Mag . Peter NAKOWITZ, im April 2005 einen Betrag in Hohe von USD 320 .000.-, welcher aus den Erlosen von Dris . Flottl Vermogenswerten stammt, auf gegenstandliches Konto der Galonia Etablissement, zum Zweck der politischen Finanzierung uberwiesen hate.

In diesem Zeitraum, konkret am 05 .04.2006, konnte tatsachlich eine entsprechende Transaktion i .H .v.

USD 319 .974,52 Festgestellt werden.

Als Auftragsgeber scheint die Firma LETTSON Holding LTD auf . Eine weitere Zahlung von bzw. zu dieser Firma erfolgte nicht.

8 .2 Verdacht It. Aussagen von Dris . Flottl

Anhand der bereits erwahnten Vereinbarung zw . Flottl jun . Und der BAWAG sowie des Zeitpunktes der zu Gunsten der GALONIA ETABLISSEMENT, per 05 .04.2005 durchgefuhrten Transaktionen i.H .v. USD 319 .974, 52 besteht insbesondere auf Grund der in diesem Zusammenhang von Flottl jun . Gemachten Angaben der dringende Grund zur Annahme, dass es sich hierbei tatsachlich urn einen erzielten Erlos aus der VerauBerung von Vermogenswerten Dris. Flottl handelt, welcher in weiterer Folge an die BAWAG ubertragen werden halte sollen.

Daruber hinaus ist kein direkter Zusammenhang zwischen den nachfolgend angefuhrten, zeichnungsberechtigten Personen and der Vereinbahrung betreffend die VerauBerung von Flottl-jun . VermOgenswerten bekannt. Laut bisherigen Erkenntnissen wurden fur die Ubertragung von Dris . Flottl Vermogenswerten, im Zeitraum von Juni 1998 bis Janner 1999, die Liechtensteiner Stiftungen Bensor, Biamo, Treval and Glenstar von der BAWAG gegrundet.

Auf dem begunstigten USD-Konto der BAWAG mit der Nr . 00151-084-966, scheinen laut beliegenden Kontounterlagen zu diesem Zeitpunkt (seit 22 .07.2004) die Personen,

– Dr. Konrad Paul Ackermann, 04 .02.1925, CH-Egnach geb ., legitimiert mit

Schweizer Reisepass Nr. 7364072, and – Konrad Georg Ackermann, 05 .02 .1958,CH-Egnach geb ., legitimiert mit

Schweizer Reisepass-Nr . : 8772832

Als Einzelzeichnungsberechtigte auf . Eine diesbezugliche Aussage der Zeichnungsberechtigten ist derzeit nicht vorhanden.

8.3 Verdacht It. Ersuchen der israelischen FIU im Jahr 2003

Durch die israelischen Polizeibehorden wurden, wie aus einem Ersuchen der do. FIU vom 03 .08.2003, ersichtlich ist, Ermittlungen im Zusammenhang mit der Durchfuhrung verdachtigter Transaktionen gefuhrt wurden. Konkret bestand der Verdacht, dass bei diesen Geldern eine Verbindung zu Bestechung, Untreue durch einen offentlichen Bediensteten, Betrug and Geldwaschere vorliege.

Hintergrund der Geldflusse soll eine damalige Wahlkampagne des damaligen, israelischen Premierminister Ariel Sharon, gewesen sei.

  1. Anregungen: Weitere gerichtliche Kontooffnungen: – Bei der BAWAG PSK besteht unter der Person KERN Cyril eine

Kontoverbindung mit der Nr. 10051106801 USD Zur Feststellung der Ober dieses Konto gelaufenen Geldflusse, auf Grund der unter Pkt. 6 geschilderten Zusammenhange wird ein Antrag auf Kontooffnung angeregt.

Befragung vetretungsbef . Personen der GALONIA ETABLISSEMENT : Zur Feststellung des hinter samtlichen Transaktionen stehenden, wirtschaftlichen Hintergrundes bzw . Klarung der hinter den Geldflussen stehenden, naturlichen, sowie juristischen Personen, insbesondere zu den festgestellten Verbindungen zur im Einflussbereich Dris . Flottl stehenden Firma LETTSON HOLDING LTD; zur Firma BRAUN&GOLDBERG sowie zur geschilderten un dbereits unter dem bei der STA —Wien GZ: 2 St. 266/03b-4 behandelten Geschaftsbeziehungen des KERN Cyril (Darlehensvergabe in Hohe von USD 1,5 Mio.) ware die Einvernahme informierter Vertreter der Firma GALONIA ETABLISSEMENT(z.B; zeichnungsberechtigte Personen), zielfuhrend.

BEILAGENVERZEICHNIS

Beilage 1 : Kontooffnungsbeschluss des LG .f. Strf. Wien GZ: 242 UR 92/06i, einschll. Beigeschafter Kontounterlagen, sowie Zeichnungsrecht/Unterschriftprobe v. 22 .07.2004, Kontoubersicht v. 01 .03 bis 31 .05.2005, einschlief3lich einzelner Belege

Beilage 2: Schreiben der FMA an das BM .I . vom 07 .11 .2006, einschl. Stellungnahme der BAWAG P.S.K, vom 27.09.2006 sowie 06 .10.2006

Beilage 3 : Handelsregisterauszug der GALONIA ETABLISSEMENT

Beilage 4 : Kontoubersicht zum Kto . Nr. 00151-084-966 USD

Beilage5: Aufliestung der Eingange (EXCEL DATEI Kontoauswertung)

Beilage 6 : Aufliestung der Ausgange (EXCEL DATEI Kontoauswertung)

Beilage7: Personalblatter sowie EKIS –Auszuge –PF, SA betreffend KERN Cyril, Mag. NAKOWITZ Peter, Dr. FLOTTL Wolfgang Karl,

Fur den Bundesminister

Dr. Salomon ; MR